Einleitung & Startseite

Navigation

Einleitung & Startseite

Lesetagebuch 1: Auftakt

Lesetagebuch 1: Auftakt

Lesetagebuch 2: Szenen

Lesetagebuch 2: Szenen

Lesetagebuch 3: Ausblick

Lesetagebuch 3: Ausblick

Lesetagebuch 4: Gegenüberstellung & Fazit

Lesetagebuch 4: Gegenüberstellung & Fazit

Thema 1: Digitale Schulen

Thema 1: Digitale Schulen

Thema 2: Digitales Lernen I

Thema 2: Digitales Lernen I

Thema 3: Digitales Lernen II

Thema 3: Digitales Lernen II

Thema 4: Lernen mit Steve Jobs

Thema 4: Lernen mit Steve Jobs

Thema 5: Synergieschool

Thema 5: Synergieschool

Vertiefung: Schulfinanzierung

Vertiefung: Schulfinanzierung

Thema 6: Dynamische Hochschulen

Thema 6: Dynamische Hochschulen

Thema 7: Digitalisierungsinitiativen

Thema 7: Digitalisierungsinitiativen

Thema 8: Scheitern von Digitalisierung

Thema 8: Scheitern von Digitalisierung

Thema 9: MOOCs

Thema 9: MOOCs

Fazit & Bewertung

Fazit & Bewertung

Quellen

Dräger, J., & Müller-Eiselt, R. (2015). Die digitale Bildungsrevolution: Der radikale Wandel des Lernens und wie wir ihn gestalten können. DVA.

Bild Heiner Barz. Verfügbar unter: https://bildungsforschung.hhu.de/team/ [09.07.2019].

Einführung

"Digitalisierung & Bildung"

Vertiefungsseminar im Sommersemester 2019

Im Sommersemester des Jahres 2019 beschäftigt sich der Kurs "Digitalisierung & Bildung" mit der Frage nach dem Einfluss der Digitalisierung auf die Bildungsprozesse in der Bundesrepublik Deutschland, aber auch auf Bildung im internationalen Umfeld. Während man in Deutschland immer von einem "Zurückhängen" in Fragen der Digitalisierung spricht, gehen Länder wie die Niederlande voran, scheitern aber auch teilweise mit ihren Projekten. 

Das Vertiefungsseminar "Digitalisierung und Bildung" ist für mich der zweite Kurs, der sich mit dieser Thematik auseinandersetzt. Ich freue mich auf weitere Einblicke und Konzepte, wie Schulen in das 21. Jahrhundert starten. Der Kurs findet, wie im letzten Semester an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf unter der Leitung von Prof. Dr. Heiner Barz statt.
Das Portfolio gibt zunächst einen Einblick in die gelesene Lektüre "Die digitale Bildungsrevolution" und geht dann auf einzelne Kursinhalte intensiver ein.

Die Lektüre: Die digitale Bildungsrevolution

"Die digitale Bildungsrevolution" ist ein Werk der Autoren Ralph Müller-Eiselt und Jörg Dräger, welches erstmals 2015 im DVA Verlag erschienen ist. In ihrer Buchvorstellung appellieren die Autoren: "Um die großen Chancen zu nutzen, den Risiken zu begegnen und international nicht den Anschluss zu verlieren, muss Deutschland die digitale Bildungsrevolution jetzt aktiv gestalten.". Das Buch setzt sich also mit dem Für und Wider digitaler Bildungsstrategien auseinander, bezieht aber klar Stellung für eine zunehmende Digitalisierung des deutschen Bildungssystems. Etliche Beispiele aus Deutschland und anderen Ländern werden dafür zurate gezogen.

Die Autoren versprechen: Die digitale Bildungsrevolution wird nicht nur unser Bildungswesen verändern, sondern auch die Gesellschaften auf der Welt demokratisieren und näher zusammenführen.

Angaben zu meiner Person

rofilbild

Mein Name ist Erik Rönicke. Geboren bin ich im Jahr 1999 im Neusser Stadtteil Hoisten und lebe bis heute dort. Im benachbarten Norf habe ich das städtische Gymnasium besucht und dort im Jahr 2017 erfolgreich meine Abiturprüfung abgelegt. Seit dem Herbst des gleichen Jahres studiere ich an der Düsseldorfer Heinrich-Heine Universität den Bachelor-Studiengang Sozialwissenschaften. Neben meinem Studium bin ich beim Westdeutschen Rundfunk als freier Mitarbeiter tätig. Der Region bin ich über meine Leidenschaft für den ortsansässigen Fußballverein Fortuna Düsseldorf und das Schützenbrauchtum eng verbunden.

Der Dozent

K640_heiner-barz-portrait-400x391.jpgDer Kurs wird geleitet von Prof. Dr. Heiner Barz. Heiner Barz ist Professor der Erziehungswissenschaften und wirkt darüber hinaus im wissenschaftlichen Bereich des Sinus-Instituts mit. Seit dem Jahr 2001 ist Heiner Barz an der Düsseldorfer Heinrich-Heine Universität tätig und leitet dort seit Februar 2002 die Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement. In zahlreichen Beiträgen in der lokalen und überregionalen Presse ist Barz darüber hinaus gefragter Gastautor und Experte zum Themenbereich Bildung.

Kommentare


    Kommentar hinzufügen

    Mit '*' markierte Felder werden benötigt.
    Die Kommentare werden moderiert. Ihre Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn der Eigentümer diese durchgesehen hat.