Hat CBD-Öl eine Wirkung? Das sagen wir!

Cannabidiol (CBD) Öl ist ein Produkt, das aus Cannabis gewonnen wird. Es ist eine Art von Cannabinoid, das sind die Chemikalien, die natürlich in Marihuana-Pflanzen vorkommen. Obwohl es von Marihuanapflanzen stammt, erzeugt CBD keinen "High"-Effekt oder irgendeine Form von Rausch - das wird durch ein anderes Cannabinoid, bekannt als THC, verursacht.

logo-new@2x.png?v=1566206635

Hier erfährst du, was du über sechs mögliche medizinische Anwendungen von CBD wissen musst und wie der Stand der Forschung ist:

1. Linderung von Ängsten
CBD kann dir helfen, deine Angst zu bewältigen. Forscher glauben, dass es die Art und Weise verändert, wie die Rezeptoren deines Gehirns auf Serotonin reagieren, eine Chemikalie, die mit psychischer Gesundheit verbunden ist. Rezeptoren sind winzige Proteine, die an deinen Zellen befestigt sind, chemische Nachrichten empfangen und deinen Zellen helfen, auf verschiedene Reize zu reagieren.

Stress reduziert
Verringerung der physiologischen Auswirkungen von Angst, wie z.B. eine erhöhte Herzfrequenz
die Symptome der posttraumatischen Belastungsstörung (PTSD) verbessert
Schlaf in Fällen von Schlaflosigkeit induziert


2. Anti-Krampfmittel
CBD war bereits in den Nachrichten, als eine mögliche Behandlung für Epilepsie. Die Forschung steckt noch in den Kinderschuhen. Forscher testen, wie viel CBD in der Lage ist, die Anzahl der Anfälle bei Menschen mit Epilepsie zu reduzieren, sowie wie sicher es ist. Die American Epilepsy Society erklärt, dass die Cannabidiol-Forschung Hoffnung für Anfallsleiden bietet und dass die Forschung derzeit durchgeführt wird, um die sichere Anwendung besser zu verstehen.

3. Neuroprotektiv
Forscher untersuchen einen Rezeptor, der sich im Gehirn befindet, um herauszufinden, wie CBD Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen helfen könnte, d.h. Krankheiten, die dazu führen, dass das Gehirn und die Nerven sich mit der Zeit verschlechtern. Dieser Rezeptor ist als CB1 bekannt.

Die Forscher untersuchen die Verwendung von CBD-Öl zur Behandlung von:

Alzheimer-Krankheit
Multiple Sklerose (MS)
Parkinson-Krankheit
Schlaganfall

CBD Öl kann auch die Entzündung reduzieren, die neurodegenerative Symptome verschlimmern kann. Um die Wirkung von CBD-Öl bei neurodegenerativen Erkrankungen vollständig zu verstehen, ist weitere Forschung notwendig.

4. Schmerzlinderung
Die Wirkung von CBD-Öl auf die Rezeptoren deines Gehirns kann dir auch bei der Schmerzbewältigung helfen. Studien haben gezeigt, dass Cannabis einige Vorteile bieten kann, wenn es nach Chemotherapie-Behandlungen eingenommen wird. Andere präklinische Studien, die von den National Institutes of Health gesponsert werden, untersuchen auch die Rolle von Cannabis bei der Linderung von Symptomen, die durch:

Arthritis
chronischen Schmerzen
MS-Schmerzen
Muskelschmerzen
Wirbelsäulenverletzungen

5. Krebsbehandlung
Einige Studien haben die Rolle von CBD bei der Verhinderung des Wachstums von Krebszellen untersucht, aber die Forschung befindet sich noch in einem frühen Stadium. Das National Cancer InstituteTrusted Source (NCI) sagt, dass CBD helfen kann, Krebssymptome und Nebenwirkungen der Krebsbehandlung zu lindern. Allerdings befürwortet das NCI nicht jede Form von Cannabis als Krebsbehandlung. Die Wirkung von CBD, die für die Krebsbehandlung vielversprechend ist, ist seine Fähigkeit, Entzündungen zu moderieren und zu verändern, wie sich Zellen reproduzieren. CBD hat den Effekt, dass es die Fähigkeit einiger Arten von Tumorzellen, sich zu vermehren, reduziert.

Wie man CBD-Öl verwendet
CBD wird aus Marihuana-Pflanzen entweder als Öl oder Pulver extrahiert. Diese können in Cremes oder Gele gemischt werden. Sie können in Kapseln gefüllt und oral eingenommen oder auf die Haut gerieben werden. 

Hochqualitative CBD Produkte - findest Du bei CBDNOL

 

Kommentare


    Kommentar hinzufügen

    Mit '*' markierte Felder werden benötigt.
    Die Kommentare werden moderiert. Ihre Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn der Eigentümer diese durchgesehen hat.