Das ePortfolio von Annika Lison

Schlagwörter: Digitale Bildungsrevolution, Jörg Dräger, Ralph Müller-Eiselt

Mein Portfolio im Überblick

Das ePortfolio von Annika Lison

Vorwort: Die Revolution kommt

Vorwort: Die Revolution kommt

Kapitel 1: Die Spielregeln ändern sich

Kapitel 1: Die Spielregeln ändern sich

Kapitel 2: Der Druck steigt

Kapitel 2: Der Druck steigt

Kapitel 3: Harvard für alle

Kapitel 3: Harvard für alle

Sondersitzung: Julia Behrens zu Gast an der HHU

Sondersitzung: Julia Behrens zu Gast an der HHU

Kapitel 4: Passend für jeden

Kapitel 4: Passend für jeden

Sondersitzung: Exkursion zum Startplatz Düsseldorf

Sondersitzung: Exkursion zum Startplatz Düsseldorf

Kapitel 5: Qualität ohne Qual

Kapitel 5: Qualität ohne Qual

Kapitel 6: WebQ schlägt IQ

Kapitel 6: WebQ schlägt IQ

Sondersitzung: Exkursion zur Villa Wewersbusch

Sondersitzung: Exkursion zur Villa Wewersbusch

Kapitel 7: Orientierung für Orientierungslose

Kapitel 7: Orientierung für Orientierungslose

Kapitel 8: Perfektes Paar

Kapitel 8: Perfektes Paar

Kapitel 9: Der gläserne Lerner

Kapitel 9: Der gläserne Lerner

Kapitel 10: Kein Stein bleibt auf dem anderem

Kapitel 10: Kein Stein bleibt auf dem anderem

Kapitel 11: Aussitzen ist keine Lösung

Kapitel 11: Aussitzen ist keine Lösung

Mein Vertiefungsthema: Big Data im Bildungssektor

Mein Vertiefungsthema: Big Data im Bildungssektor

Herzlich Willkommen...

...zu meinem ePortfolio zu dem Kurs "Digitalisierung und Bildung" an der Heinrich-Heine-Universität! 

In der heutigen Gesellschaft werden alle Alltagsbereiche zunehmend digitalisiert und die Verwendung von klassischen Medien nimmt stetig ab. Die neuen Medien beherrschen inzwischen immer mehr unser alltägliches Leben und sind kaum mehr wegzudenken. Gerätschaften wie Smartphones, Laptops und Tablets vereinfachen simpele Vorgehensweisen und führen zu einer Komplexitätsreduktion unseres Alltags. Nicht nur im privaten Gebrauch gewinnen digitale Medien immer mehr an Bedeutung, sondern auch in der Berufswelt, in der Politik und in den Unternehmensbereichen.

Der Kurs "Digitalisierung und Bildung" Bei Professor Heiner Barz setzt da an, wo die Digitalisierung an ihre Grenzen stößt - dem Bildungssektor. In kaum einem Lebensbereich wird noch so viel mit klassischen Medien gearbeitet wie in der Bildung. Dazu gehören nicht nur die marginale technische Ausstattung in Schulen und Universitäten, sondern auch die Einbindung von Softwares, Apps und Programmen in den Unterricht, um die Lernprozesse der Schüler zu unterstützen und zu verbessern.

 

 

Über den Kurs

 

Seminartitel:         Digitalisierung und Bildung

Kursform:              Aufbauseminar

Modul:                    Systeme & Strukturen

Dozent:                  Prof. Dr. Heiner Barz

Semester:              Sommersemester 2018

 

Im Rahmen des Seminars behandeln wir die Publikation "Die digitale Bildungsrevolution" geschrieben von Jörg Dräger und Ralph Müller Eiselt. In dem Buch werden zahlreiche Beispiele für Revolutionäre genannt, die das Bildungswesen mit Hilfe von digitalen Mitteln (Apps, Softwares) verändern wollen. Des Weiteren wird auch auf die Grenzen und Gefahren von Digitalisierung hingewiesen und auf Themenfelder aufmerksam gemacht, welche das digitale Lernen behindern.

 

 joerg-draeger-rechts-ist.jpg

Die Grafik wurde aus folgender Seite entnommen: http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/joerg-draeger-und-ralph-mueller-eiselt-ueber-big-data-an-hochschulen-14014923/joerg-draeger-rechts-ist-14020238.html. Überprüfung nach der Aktualität zuletzt am: 31.08.2018.

 

Jörg Dräger (rechts) ist ehemaliger Wissenschaftssenator (parteilos, Freie und Hansestadt Hamburg), Mitglied im Vorstand der Bertelsmann Stiftung im Bereich Bildung und Integration und Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE).

Ralph Müller-Eiselt forscht in Projekten der Bertelsmann-Stiftung, wie Digitalisierung die Gesellschaft verändert. Er schreibt Beiträge auf www.digitalisierung-bildung.de/ und setzt sich für einen zunehmenden digitalen Wandel im Bildungsbereich ein.

Zusammen schrieben sie das Buch "Die digitale Bildungsrevolution" und skizzieren zahlreichen Möglichkeiten, wie der Bildungssektor verändert werden kann.

Über mich

Lison_Bild.JPG

 

Name:                        Annika Franziska Lison

Geburtstag:              06.04.1996

Studienrichtung:     B.A. Sozialwissenschaften

Eine Einführung

Kommentare


    Kommentar hinzufügen

    Mit '*' markierte Felder werden benötigt.
    Die Kommentare werden moderiert. Ihre Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn der Eigentümer diese durchgesehen hat.